Mit Hand und Herz

Zauberhafte Grafiken und edles Material unterstützen im Idealfall jeden Spielmechanismus und machen Lust auf weitere Partien. Funkelnde Miniaturdiamanten, glitzernde Goldmünzen, antike Holztruhen – der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Dem Budget der Verlage dagegen schon. Bevor ausgefallene Figuren, Steine oder Kuben ins Spiel kommen, zücken die Spieleredakteure den Taschenrechner und kalkulieren. Verständlich. Nichts ist schlimmer für einen Gewinn orientierten Verlag, als auf einem teuer produzierten Spiel sitzen zu bleiben. Was nützt das schönste Material, wenn es niemand sieht, da alle vom Preis abgeschreckt sind? Was also tun? Spieler haben drei Möglichkeiten.

  • Erstens: Sie hoffen auf die Initiative der Verlage. Setzt sich ein Spiel am Markt durch, erscheinen neben der Grundvariante oft Deluxe-Versionen oder -Erweiterungen. Beispiele dafür gibt es genug: der neu gestaltete Spielplan bei der Premium-Edition von Caylus, die Cristall-anmutenden Gefolgsleute in der Jubiläums-Edition von Carcassonne oder die geplanten Metallmünzen für die Speicherstadt.
  • Zweitens: Die Fans greifen selbst zu Pinsel, Säge oder Schere. Mit Geduld und etwas handwerklichem Geschick verleiht man seinen Lieblingsspielen so ein individuelles Gesicht. Wie das geht, machen Siedler von Catan-Fans mit selbst gebastelten 3D-Versionen des Spiels vor.
  • Dritten: Statt zu Pinsel und Säge können Man und Frau auch in den Geldbeutel greifen. Im Internet tummeln sich zahlreiche Personen, die ihre Kreationen anderen Spielern verkaufen. Eine Anlaufstelle für Spieleschatzsucher ist unter anderem etsy.com. Die englischsprachige Seite Purple Pawn präsentiert ihren Lesern regelmäßig die schönsten Fundstücke dieser Seite. Dem will zuspieler.de nicht nachstehen.
Schnäppchen und Schätzchen

Der Nutzer epicycledesigns offeriert auf etsy.com zum Beispiel eine Agricola-Deluxe-Version des Spielmaterials. Der Satz besteht aus 355 handgemachten Figuren und Steinen. Im Angebot sind unter anderem Karotten, Holzscheite und Steinbrocken sowie Pferde, Kühe und Rinder. Produziert wurden sie laut dem Nutzer aus der Modelliermasse Premo. Der Preis für den Satz hat es allerdings in sich: 300 US-Dollar verlangt epicycledesigns. Das entspricht beim momentanen Wechselkurs ungefähr 208 Euro. Hinzu kommexn etwa 4 Euro Versandkosten.
Foto: epicycledesigns

Preiswerter sind für acht US-Dollar (etwa 5,50 Euro) die farbigen Glasampullen für Pandemie von 32708fl. Und alle die, die Erweiterung "Auf Messer Schneide" besitzen, schätzen sicherlich auch das lila Fläschlein.
Foto: 32708fl

Alle Tim Burton Freunde dürften sich über das Papier-Schach von Scafidi für 120 US-Dollar (83 Euro) freuen.
Foto: Scafidi

Ebenfalls von epicycledesigns stammen die Dublonen für Puerto Rico. Sie kosten zwölf US-Dollar (acht Euro). An dieser Stelle sei darauf hingewiesen, dass alea an einer Deluxe-Version des Klassikers arbeitete, die auf der Messe in Essen vorgestellt werden soll.
Foto: epicycledesigns

Wer seine Spielmaterialen auch im passenden Umfeld aufbewahren will, dem sei diese Monopoly-Kiste für 46 US-Dollar (31 Euro) von anotherworkinprogres empfohlen.
Foto: anotherworkinprogres

Links rund um das Thema:


Dir gefällt der Artikel? Dann unterstütze uns. Empfiehle den Beitrag Deinen Freunden und klicke auf das Werbebanner. Pro Klick verdienen wir einige Cents. Vielen Dank.

Werbung

Du kannst diesen Artikel nicht mehr kommentieren.

Online-Spiele:

Jenga, Kniffel, Mastermind, Schach, Vier gewinnt und Tangram. Mehr Spiele findest Du auf der Übersichts-Seite.
 
 

Aktion: