Kunterbuntes Doppel

In Spieleforen herrschte ein kunterbuntes Chaos nachdem der Autor Reinhard Staupe seinen offenen Brief veröffentlichte. Darin beklagt er, „dass Asmodée beziehungsweise Blue Orange Games ein Spiel namens Dobble veröffentlicht hat, das in Punkto Idee/Konzept/Spielmechanik identisch mit seinem Spiel Kunterbunt sei“. Weiter im Brieftext heißt es:

„Dass hin und wieder parallele Entwicklungen und vereinzelt auch mal nahezu identische Veröffentlichungen bereits existierender Spiele vorkommen, ist angesichts der vielen tausend Spiele fast unvermeidlich. So lange eine Duplizität unbeabsichtigt geschieht, man im Falle eines Falles offen miteinander kommuniziert und nach einer konstruktiven Lösung sucht, die die Rechte des ursprünglichen Urhebers berücksichtigt, ist das alles kein Problem. Nicht akzeptabel ist es jedoch, wenn seitens des Nachahmers jegliche Gesprächsbereitschaft abgeblockt, fadenscheinig begründet und die Leistung des Ersterfinders nicht anerkannt wird. […]

Möge sich jeder bitte seine eigene Meinung bilden und seine ganz persönlichen Schlüsse ziehen. Die Spielregeln zu Kunterbunt beziehungsweise Spot it finden sich jeweils auf der Homepage des Verlages, am besten bei Amigo beziehungsweise Blue Orange Games.“

Wer keine Lust hat, Regeln zu lesen, dem sei dieses Video empfohlen. Die zuspieler.de-Redaktion stellt darin die Spiele Kunterbunt und Dobble vor. Bevor Du mit dem Video startest, noch ein Hinweis in eigener Sache. Der Autor dieses Artikels und des Videos arbeitet für diverse Spieleverlage gelegentlich als Supporter. Darunter ist auch Asmodée.

Tipps zum Weiterlesen und -spielen:


Dir gefällt der Artikel? Dann unterstütze uns. Empfiehle den Beitrag Deinen Freunden und klicke auf das Werbebanner. Pro Klick verdienen wir einige Cents. Vielen Dank.

Werbung

Du kannst diesen Artikel nicht mehr kommentieren.

Online-Spiele:

Jenga, Kniffel, Mastermind, Schach, Vier gewinnt und Tangram. Mehr Spiele findest Du auf der Übersichts-Seite.
 
 

Aktion: