Fliegende Zuckerdosen

Felix Krinke entwickelte ein nachhaltiges und offenes Baukastensystem aus Gurten, Klemmen oder Nieten. Das Verbindungssystem Klemmi lädt zur spielerischen Umgestaltung und Neuerfindung von Alltagsgegenständen ein.m Fotos: Felix Krinke

Felix Krinke verwandelt Zuckerdosen in Hubschrauber, Papprollen in Boote und Äste in Insekten. Möglich macht das sein Spielsystem Klemmi aus Gurten, Klemmen und Nieten. Damit können Interessierte Alltagsgegenstände verbinden und so neue Objekte oder Lebewesen erschaffen. Krinke studierte an der Fachhochschule Aachen Produktdesign. Klemmi entwickelte im Rahmen seiner Bachelorarbeit, die er im Sommer beim Spielwarenhersteller Haba schrieb. Darin beschäftigt er sich mit visionärem Design und nachhaltigem Spielzeug. Anfang November gewann er mit seiner Idee den Lucky Strike Junior Design Award 2011. Der Preis ist eine der begehrtesten Auszeichnungen für Nachwuchsdesigner in Deutschland.

Klemmi-Komponenten verbinden Gegenstände

Foto: Felix Krinke
Die Klemmi-Komponenten regen dazu an, Alltagsgegenstände oder Naturmaterialien fantasievoll zu verbauen und Gegenstände in neue Beziehungen zueinander zu bringen. Kinder deuten Dinge aus ihrer Umgebung um und bauen zum Beispiel aus Löffeln, einer Flasche und Gabeln ein Flugzeug. „Mein System bricht mit der konservativen Vorstellung eines Baukastens, in dem alle Bauteile und Materialien bereits enthalten sind, um zu einem vordefinierten Thema zusammen gebaut werden zu können“, sagt Felix Krinke.

Die Idee für Klemmi kam Krinke als beobachtete, dass Kinder ihre Ideen mit Kleber, Schrauben, Schnüren oft nicht umsetzen konnten. Mit Klemmi sollen die Kleinen ihre großen Einfälle realisieren. „Sie können kreativ werden, neue Sinnzusammenhänge schaffen, abstrahieren und verschiedene Materialien entdecken. Kein Thema, kein Material und keine Anwendung wird in meinem Baukasten vorgegeben oder ausgeschlossen“, sagt der junge Designer.

Die zu Spielzubehör umfunktionierten Stifte, Dosen oder Kartons können später wieder unbeschadet in ihrer normalen Funktion benutzt werden. „Vorhandenes wird als Baumaterial verwendet, anstatt material-, kosten- und energieaufwendig für einen einzigen Verwendungszweck hergestellt zu werden“, sagt Krinke. Außerdem sei es möglich, die Klemmi-Teile aus verrottbarem Bio-Kunststoff oder recyclebarem Kunststoff zu fertigen..

Hintergrund: Mit dem Lucky Strike Junior Designer Award würdigt die Raymond Loewy Foundation Abschlussarbeiten von Designstudenten. „Wir hatten beim diesjährigen Wettbewerb 178 Arbeiten zu bewerten“, sagt Professor Johann H. Tomforde, Vorsitzender der Jury. Neben Krinke ehrte die Jury 26 weitere Nachwuchsdesigner mit „Besonderen Anerkennungen“.


Dir gefällt der Artikel? Dann unterstütze uns. Empfiehle den Beitrag Deinen Freunden und klicke auf das Werbebanner. Pro Klick verdienen wir einige Cents. Vielen Dank.

Werbung

Du kannst diesen Artikel nicht mehr kommentieren.

Online-Spiele:

Jenga, Kniffel, Mastermind, Schach, Vier gewinnt und Tangram. Mehr Spiele findest Du auf der Übersichts-Seite.
 
 

Aktion: