Drei gewinnt

Fotos: Spiel des Jahres/Montage: Sebastian Wenzel

„Aller guten Dinge sind drei“, behauptet der Verein „Spiel des Jahres“ und führt einen dritten Preis ein. Neben der Haupttrophäe und dem „Kinderspiel des Jahres“ gibt es in Zukunft das „Kennerspiel des Jahres“. Die neue Auszeichnung ziert erstmals ab Juni 2011 die Deckel von Spielekartons.

Die Auszeichnung „Spiel des Jahres“ dient als Orientierungshilfe bei der Auswahl eines neuen Spiels. Ob als Geschenk oder für den Eigenbedarf – die Empfehlung der unabhängigen Expertenjury erweckt Vertrauen und erleichtert die Kaufentscheidung. Die ausgezeichneten Spiele sind dabei überwiegend leicht verständlich und für Anfänger geeignet. Mittlerweile haben sich aber vermehrt Spiele mit höherem Schwierigkeitsgrad und anspruchsvoller Konzeption hervorgetan. Um den verschiedenen Spieltypen jeweils gerecht zu werden, entschieden die Kritiker, eine zusätzliche Kategorie einzuführen: Das Kennerspiel des Jahres soll vor allem Menschen eine Orientierungshilfe bieten, die schon längere Zeit spielen und Erfahrung beim Erlernen neuer Spiele mitbringen. Damit sind nicht die absoluten Profis gemeint, sondern eher Menschen, die sich vom „Spiel des Jahres“ nicht mehr ausreichend gefordert fühlen“
Quelle: Pressemitteilung Spiel des Jahres

Über den neuen Preis wird in der Szene stark diskutiert. zuspieler.de sprach mit Bernhard Löhlein, Sprecher der Jury „Spiel des Jahres“. Im Interview verrät er, warum das Kennerspiel nicht Strategiespiel des Jahres heißt, ob die Siedler von Catan noch ein Spiel des Jahres oder schon ein Kennerspiel des Jahres wären und wieso die Jury sich beim Logo für die Farbe Anthrazit entschieden hat.
Bernhard Löhlein, Spreicher der Jury Spiel des Jahres, über das Kennerspiel des Jahres

Tipps zum Weiterlesen und -spielen:


Dir gefällt der Artikel? Dann unterstütze uns. Empfiehle den Beitrag Deinen Freunden und klicke auf das Werbebanner. Pro Klick verdienen wir einige Cents. Vielen Dank.

Werbung

3 Kommentare zu “Drei gewinnt

  1. Und genau wegen solcher informativen Interviews gefällt mir Zuspieler so sehr. Danke Sebastian, gute Arbeit!

  2. Schönes Interview, gefällt mir sehr gut. Ich bin zwar nicht von allen Antworten überzeugt, aber da waren sehr gute Fragen dabei.