Der Prototypen-Architekt

Das Motto von Jeffrey D. Allers lautet "Die Architektur des Spielens ist eine unvermeidliche Kunst". Was er damit meint, erfährst Du in dem zuspieler.de-Interview. Fot: Jeff. D. Allers. Bearbeitung: Sebastian Wenzel.

„Die Architektur des Spielens ist eine unvermeidliche Kunst“, sagt Jeffrey D. Allers . Der Berliner hat bereits einige Spiele veröffentlicht – zum Beispiel "Aber bitte mit Sahne", "Eine Frage der Ähre" oder " alea iacta est". zuspieler.de verriet er im Interview, was sich hinter seinem Motto versteckt, was ein gutes Spiel auszeichnet und wie er reagierte als Günter Burkhardt und Wolfgang Kramer ihm mit Seeland zuvor gekommen sind.

Jeff D. Allers über seine Spiele

Aktualisierung: 22. Februar 2011: Leider mussten wir die Kommentarfunktion bei diesem Artikel sperren. Der Dank dafür gebührt allen Spammern.

Tipps zum Weiterlesen:


Dir gefällt der Artikel? Dann unterstütze uns. Empfiehle den Beitrag Deinen Freunden und klicke auf das Werbebanner. Pro Klick verdienen wir einige Cents. Vielen Dank.

Werbung

Du kannst diesen Artikel nicht mehr kommentieren.

Online-Spiele:

Jenga, Kniffel, Mastermind, Schach, Vier gewinnt und Tangram. Mehr Spiele findest Du auf der Übersichts-Seite.
 
 

Aktion: