Verrückte Vögel

Autor: · Datum: 2. July 2012
Uluru. Foto: Kosmos

Uluru ist wie das Leben: schnell, chaotisch und manchmal ganz schön verzwickt. Das Spiel treibt einen in die Verzweiflung und macht gerade deshalb jede Menge Spaß.

Weiterlesen

“In unserem Haus wohnen vier Monster”

Autor: · Datum: 6. June 2011
Fotos: Kosmos/Mifune/fotolia.de. Montage: Sebastian Wenzel

Das Spiel Monsterfalle von Inka und Markus Brand ist für das Kinderspiel des Jahres 2011 nominiert. Im Interview mit Doris Glasz, Pressesprecherin des Kosmos-Verlags, sagen sie, welche Monster in ihrem Haus wohnen, woher sie die Ideen für ihre Spiele bekommen und ein Geheimnis, das man ihren Kindern auf keinen Fall verraten darf.

Weiterlesen

Nur nicht den Faden verlieren

Autor: · Datum: 13. May 2011

zuspieler.de sprach mit Georg Walschik von Aboinudi über Fadenspiele. Im Interview verrät er, was an Fadenspielen so faszinierend ist, ob sie gegen Playstation und Co. überhaupt eine Chance haben und mit welchen Tricks man sein Gegenüber beeindruckt.

Weiterlesen

Ortnung muss sein

Autor: · Datum: 14. February 2011
Das Fraunhofer-Institut für Angewandte Informationstechnik (FIT) entwickelt die digitale Schnitzeljagd Tidy City zusammen mit dem französischen Carnot-Institut Telecom & Management SudParis. Foto: FIT

Das Spiel Tidy City bringt Chaos in deutsche Groß- und Kleinstädte. In Köln steht zum Beispiel der Dom plötzlich auf der falschen Rheinseite. Die Aufgabe der Spieler ist es für Ordnung zu sorgen. Sie müssen die Kirche “einpacken” und zurück an den richtigen Ort schleppen.

Tidy City ist ein ortsbasiertes Mixed Reality Spiel, eine digitale Schnitzeljagd für moderne Mobiltelefone. Forscher des Fraunhofer-Instituts für Angewandte Informationstechnik (FIT) haben es entwickelt. Das besondere daran: Das Spiel ist kostenlos und laut Pressemitteilung kann jeder mit dem Autorensystem eigene Spiele für seinen Wohnort erstellen.

Weiterlesen

Fangen 2.0

Autor: · Datum: 22. November 2010

König Edwards III. von England fühlte sich gestört. In einem Edikt schimpfte er über allzu laute und wilde Fangspiele vor dem Westminster-Palast. Laut Wikipedia war der Monarch in seiner Regierungszeit von 1327 bis 1377 damit der erste, der das Spiel Fangen offiziell erwähnte. Es ist jedoch anzunehmen, dass es weitaus älter ist.

Doch was passiert, wenn die Generation Internet mit dem Klassiker konfrontiert wird? Der Komödiant Jeff Lewis beantwortet in seinem englischen Videosketch die Frage auf humorvolle erschreckende Weise. Viel Spaß damit.

Weiterlesen

Online-Spiele:

Jenga, Kniffel, Mastermind, Schach, Vier gewinnt und Tangram. Mehr Spiele findest Du auf der Übersichts-Seite.
 
 

Aktion: