• Foto: Maksim Kabakou, Fotolia.com

    Warum passiert hier gerade nichts?

    Auf zuspieler.de werden seit längerer Zeit keine neuen Beiträge veröffentlicht. Das liegt daran, dass wir im Hintergrund an einem neuen Projekt arbeiten, dass unsere ganze Aufmerksamkeit fordert.

    Weiterlesen

Rüdiger Dorn: “Mache mir nicht viel Gedanken übers Thema”

Istanbul ist das Kennerspiel des Jahres 2014. Im Interview verrät der Autor Rüdiger Dorn, warum die Entwicklung über fünf Jahre gedauert hat, weshalb der Zugmechanismus erst am Ende der Entwicklung entstanden ist und welche Erweiterungen geplant sind.

Weiterlesen

Steffen Bogen: “Ideen kann man nicht erzwingen”

“Camel Up” ist das Spiel des Jahres 2014. Im Interview verrät der Autor Steffen Bogen, warum ihm seine besten Ideen unter der Dusche kommen, wie wichtig die Würfelpyramide für die Dramaturgie des Spiels ist und ob Erweiterungen für “Camel Up” geplant sind.

Weiterlesen

Spiel des Jahres: Gestern, heute, morgen

Nur noch eine Woche. Dann wissen wir, welches Spiel 2014 die begehrteste Auszeichnung der Branche erhält, das “Spiel des Jahres”. Im Gespräch erinnert sich Tom Werneck, eines der Gründungsmitglieder, an die Anfänge von “Spiel des Jahres”, Diskussionen mit Verlagsvertretern und Damenstrümpfe.

Weiterlesen

Spiele für Blinde

Wie erkennen Blinde, was auf dem Spielbrett passiert? Wieso kämpfen sie oft nicht nur gegen die Gegner, sondern auch mit dem Spielmaterial? Und bei welchen Spielen, haben blinde blinde und sehbehinderte Personen vielleicht sogar einen Vorteil? Wir haben uns in Chemnitz auf die Suche nach den Antworten gemacht.

Weiterlesen

Vom Küchentisch aufs Mobiltelefon

Wie entstehen Apps zu Gesellschaftsspielen? Welche Brettspiele können unkompliziert digitalisiert werden? Welche nicht? Und was zeichnet eigentlich ein gelungene Spiele-App aus? Wir haben darüber mit Volker Hirsch von Ravensburger Digital und Martin Pittenauer von TheCodingMonkeys gesprochen.

Weiterlesen

Spieleautoren als Marke

Müssen Spieleautoren zur Marke werden? Brauchen sie eine eigene Handschrift? Und wenn dem so wäre, würden dadurch bessere Spiele entstehen? Wir haben darüber mit Michael Schacht und Anja Wrede gesprochen.

Weiterlesen

Online-Spiele:

Jenga, Kniffel, Mastermind, Schach, Vier gewinnt und Tangram. Mehr Spiele findest Du auf der Übersichts-Seite.
 
 

Aktion: